Skip to the content

Studienerlaubnis

Sie sind türkische Studentin oder türkischer Student und möchten eine Zeit lang nach Deutschland kommen, um hier eine Hochschulausbildung zu absolvieren? Dann müssen Sie hierzu lediglich ein Visum beantragen. Ein nationales Visum ist das Einreisevisum für einen Langzeitaufenthalt zu Bildungszwecken. Es wird üblicherweise für einen Zeitraum von 90 Tagen erteilt. Nach der Einreise muss in der Regel eine Aufenthaltsgenehmigung beantragt werden.

Ablauf der Visumbeantragung

Wenn Sie in Deutschland studieren möchten, müssen Sie zunächst Ihren Visumantrag vorbereiten, sobald Sie mit der Planung Ihres Aufenthalts beginnen. Um ein Visum zu beantragen, ist ein Besuch auf der Website von iDATA erforderlich. Bitte beachten Sie, dass Sie einen Termin benötigen. Diesen können Sie hier vereinbaren.

Alternativ erreichen Sie iDATA auch telefonisch unter 0 850 460 84 93 / 0850460VIZE (aus dem Inland) oder +90 212 970 84 (aus dem Ausland).
Das Callcenter ist von Montag bis Freitag von 8 Uhr bis 12 Uhr 30 und von 13 Uhr 30 bis 18 Uhr erreichbar.

Folgende Unterlagen sind erforderlich:
  • Reisepass und 3 biometrische Passbilder
  • 2 ausgefüllte Antragsformulare für ein nationales Visum (mit Ihrer Unterschrift!)
  • Zulassungsbescheid Ihrer Hochschule
  • Vorbildungsnachweise (in die deutsche Sprache übersetzt)
  • Nachweis über ausreichende finanzielle Mittel (mindestens 720 Euro pro Monat für die gesamte Dauer Ihres Studiums)
  • Nachweis über ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache (mindestens B1-Niveau)
Ratschläge für das Botschaftsgespräch

Zahlreiche internationale Universitäten bitten potenzielle Studentinnen und Studenten zu einem Gespräch. Dann müssen Sie Ihr Wissen und Ihre Kommunikationsfertigkeiten bei einem persönlichen Termin unter Beweis stellen, wenngleich Sie möglicherweise gute Noten haben und auf dem Papier ausgezeichnete Leistungen nachweisen können.

Wichtig ist, dass Sie gut begründen, warum Sie in Deutschland studieren möchten und sich für Ihre Wunschhochschule entschieden haben. Zudem sollten Sie darlegen können, wie diese besondere Erfahrung Ihrem Lernprozess zugutekommen wird.

Ablauf der Eröffnung eines Sperrkontos in Deutschland

Sie müssen das Onlinebanking-Formular auf der Website der Bank ausfüllen. Die meisten ausländischen Studentinnen und Studenten, die nach Deutschland kommen, entscheiden sich für ein Konto bei der Deutschen Bank, wobei die Auswahl des Kreditinstituts jedoch grundsätzlich Ihnen überlassen ist. Das Formular der Deutschen Bank können Sie hier aufrufen.

Alternativ haben Sie die Möglichkeit, die Kontoeröffnung über die deutsche Botschaft in Ihrem Land in die Wege zu leiten. Sie sollten mindestens über 8.640 € verfügen, um die ersten zwölf Monate Ihres Studiums finanzieren zu können. Wir empfehlen Ihnen, Ihr Konto so schnell wie möglich zu eröffnen, da dieser Vorgang einige Zeit in Anspruch nehmen kann.

Nutzen Sie die Möglichkeit, während des Studiums zu arbeiten

Als ausländische Studentin oder ausländischer Student möchten Sie sich neben dem Studium vielleicht etwas dazuverdienen. Nach deutschem Recht dürfen internationale Studierende bis zu 120 Tage oder 240 halbe Tage pro Jahr arbeiten.

Es ist Ihnen jedoch nicht gestattet, auf freiberuflicher Basis tätig zu werden oder sich selbständig zu machen. Bitte beachten Sie, dass die vorstehenden Bestimmungen auch für unbezahlte/befristete Tätigkeiten gelten.

 

Nützliche Informationen

Türkische Studentinnen und Studenten, die in Deutschland konsularische Hilfe benötigen, seien auf die Website http://berlin.emb.mfa.gov.tr/Mission verwiesen.

Die Anschrift der türkischen Botschaft lautet wie folgt:

TTürkische Botschaft, Tiergartenstr. 19 – 21, 10785, Berlin 
botschaft.berlin@mfa.gov.tr